6 Gemüsesorten, die ihr ganz einfach Zuhause heranziehen könnt


Wäre es nicht ein Traum, einen Gemüsegarten aus Küchenabfällen anbauen zu können? Nun, ausnahmsweise sind Träume real: Man muss sagen, dass es nicht immer gelingt, es hängt sehr von der Art des Gemüses und den Bedingungen im eigenen Gartens ab, aber es kostet nichts, es zu versuchen. Und wenn es erfolgreich war, versichern wir euch, dass die Zufriedenheit groß ist! Dieses Gemüse könnt ihr aus Abfällen großziehen!

Karotten

Die Karotten, sowie Rüben, wachsen vom oberen Ende (dem mit dem Büschel) wieder an: trennt diesen Teil ab, legt ihn in Wasser mit der Schnittseite nach unten und wartet bis sich weiße Wurzeln bilden. Wechselt das Wasser sehr oft und stellt den Behälter in die Sonne. Sobald die Wurzeln aufgetaucht sind, könnt die Möhren einpflanzen, wobei darauf zu achten ist, dass die Triebe nicht bedeckt werden.

Salat

Blattgemüse ist sehr leicht zu anzupflanzen und wächst schneller als andere: Man braucht etwas mehr Platz, daher ist es ratsam, einen kleinen Gemüsegarten zu haben. Taucht die unteren Enden der äußersten Salatblätter, die ihr normalerweise wegwerfen würdet in eine Schale mit Wasser. Stellt den Behälter an einen sonnigen Platz und wechselt das Wasser sehr oft. Wenn sich weiße Wurzeln gebildet haben, kann auch der Salat eingepflanzt werden.ADVERTISEMENT

Sellerie

image: pixabay.com

Auch Sellerie ist ein sehr einfach zu züchtendes Gemüse: Schneidet einfach die Basis eines Stumpfes ab und legt ihn in warmes Wasser. Wechselt das Wasser oft und stellt sicher, dass der Sellerie viel Sonnenlicht bekommt. Wenn aus dem gehackten Stumpf neue grüne Blätter erscheinen, kann der Sellerie eingepflanzt werden, ohne die Triebe zu überdecken. Er kann geerntet werden, wenn er ganz groß geworden ist.

Frühlingszwiebeln

image: liz west/Flickr

Um die Schalotten zu pflanzen, schneidet einfach das untere Ende (das mit den Wurzeln) ab und taucht es in einen Behälter mit Wasser: um zu wachsen, müssen die Wurzeln gut feucht sein. Wechselt das Wasser oft und stellt den Behälter an einen sonnigen Ort des Hauses. In etwa einer Woche werdet ihr sehen, wie die Frühlingzwiebeln wachsen. Dann könnt ihr sie ernten.

Basilikum und Koriander

image: pixabay.com

Legt die Stängel in ein Glas mit Wasser und stellt sicher, dass die Blätter nicht eingetaucht sind (falls nötig, könnt ihr einige entfernen). Wechselt das Wasser jeden zweiten Tag und wartet, bis die weißen Wurzeln von unten wachsen. Wenn sie ein paar Zentimeter lang sind, könnt ihr das Basilikum einpflanzen. In ein paar Wochen werdet ihr neue Blätter wachsen sehen!ADVERTISEMENT

Ingwer

Ingwer zu Hause wachsen zu lassen ist sehr einfach und darüber hinaus ist es ein äußerst nützliches Lebensmittel für die Gesundheit! Um ihn anzupflanzen, müsst ihr die Wurzeln in Stücke schneiden, die mindestens einen Trieb enthalten. Setzt sie direkt in die Erde. Achtet auf die Stagnation des Wassers, Ingwer ist sehr empfindlich ist! Nach einer Woche oder so sollte der Ingwer, den ihr gepflanzt habt, eine Wurzel haben, die stark genug ist, um weiter zu wachsen!

Jetzt wisst ihr, wie man einen kleinen Gemüsegarten aus Hausmüll anbaut: denkt daran, Bio-Lebensmittel zu bevorzugen, denn auf diese Weise könnt ihr sicher sein, dass das Gemüse nicht gegen Keime behandelt wurde.