7 geniale hausgemachte Tricks für die Reinigung von angebrannten Pfannen

Egal, ob es um eine Edelstahl- oder um eine Aluminiumpfanne geht, es ist eine anstrengende Arbeit sie zum Strahlen zu bringen, wenn sie angebrannt sind. Hierbei kann es sich um Fett auf dem Kochgeschirrboden handeln, welches sich schwarz färben kann. Es existieren jedoch 7 geniale Großmutter Tricks, um dieses Problem aus der Welt zu schaffen.

7 astuces maison de génies pour nettoyer les casseroles brûlées

Einige Kochtöpfe können anbrennen und es ist dann mühsam diese wieder zum Strahlen zu bringen, wenn man nicht die richtigen Methoden kennt. Hier erklären wir Ihnen wie Sie Töpfe und Pfannen ohne aggressive Chemikalien säubern können.

Angebrannte Töpfe und Pfannen können mit Omas Tricks gesäubert werden

Manche Kochutensilien können beim Kochen anbrennen. Unabhängig von der Beschaffenheit benötigt die Pfanne gegebenenfalls einen Fettlöser, da Nahrungsmittel dazu tendieren an ihr haften zu bleiben. Auf dem Boden der Pfannen kann ein unschöner Fleck entstehen und zurückbleiben. Dies kann auftreten, wenn die Zubereitung eines Rezepts lange dauert und der Boden der Pfanne anbrennt. Wenn dies passiert und ein unangenehmer Geruch entsteht, dann verfallen Sie nicht in Panik! Sie müssen noch nicht einmal aggressive Chemikalien benutzen, um diese schwer zu entfernenden Flecken zu beseitigen. 7 umweltfreundliche geniale Methoden helfen Ihnen diese wichtige Aufgabe in der Hauspflege zu meistern.

1- Geben Sie Essig und Backpulver in einen Topf für die Beseitigung von Flecken

Eine Pfanne oder ein Topf aus Edelstahl, eine Bratpfanne oder ein Kochtopf können Fettflecken aufweisen. Weißer Essig als eine Flüssigkeit, die im ganzen Haus Anwendung finden kann, stellt eine wunderbare saure Lösung für das Putzen dieser essenziellen Küchenutensilien dar. Zu der verwendeten fleckenbeseitigenden Essigsäure sollte die gleiche Menge Wasser hinzugefügt werden. Im zweiten Schritt wird dieses Gemisch in dem jeweiligen Behälter aufgekocht. Anschließend schütten Sie die Mischung in die Spüle und geben einen Esslöffel Backpulver in den leeren Behälter. Dieses Pulver hat scheuernde Eigenschaften, die dabei behilflich sind, den vorhandenen Fleck gründlich zu beseitigen. Nach einer Wartezeit von 30 Minuten wird die Innenseite der Pfanne mit einem groben Schwamm gesäubert.

2- Benutzen Sie Salz für Ihren gusseisernen Topf oder Ihre Pfanne

Grobes Salz ist ein Mittel, das die Spuren von unangenehm riechendem Fett beseitigt, welche am Kochgeschirrboden haften bleiben. Um eine übermäßige Anwendung von Reinigungsmitteln zu verhindern, benutzen Sie das Mineral und vermengen es mit heißem Wasser sowie Spülmittel. Anschließend schrubben Sie mit einem groben Schwamm und einer halben Zitrone oder einer alten Zahnbürste den Boden des Topfes. Im Anschluss an diese Technik werden die Flecken garantiert verschwunden sein. Erstaunlich, stimmt‘s?

casserole brulee

3- Benutzen Sie Zahnpasta zum Putzen Ihrer Pfanne

Um einen schwer zu beseitigenden Fleck von diesem fleckenanfälligen Küchenutensil loszuwerden, stellt Zahnpasta das perfekte Mittel dar. Ihr Geheimnis? Mit seinen scheuernden Wirkungen stellt es, genauso wie das Backpulver, ein nicht hinwegzudenkendes Haushaltsprodukt für zahlreiche Aufgaben im Haushalt dar und trägt dazu bei, dass tiefsitzendes Fett beseitigt wird. Um einen Topf oder eine Pfanne zu säubern, gibt man einen Esslöffel von diesem weißen Pulver in kochendes Wasser und gießt das Ganze in den jeweiligen Behälter. Der Brandfleck wird sich von der Pfanne oder einem anderen Kochobjekt lösen. Sie brauchen es nur noch zu säubern!

4- Wählen Sie Weichspüler für eine saubere Pfanne

Für die Desodorierung und die Beseitigung von Fettrückständen auf dem Boden eines Topfes stellt Weichspüler, den Sie ebenso in der Toilette benutzen können, einen Ihrer besten Verbündeten dar. Um davon zu profitieren, schütten Sie ein wenig in das mit Seifenwasser gefüllte Utensil. Anschließend warten Sie 60 Minuten, bis sich der Dreck abgelöst hat, und machen diesen dann mit der groben Schwammseite weg. Nun waschen Sie alles gründlich ab und schon ist Ihr Utensil erneut einsatzfähig!

5- Benutzen Sie Soda

Dieser äußerst effektive Trick sollte dann angewendet werden, wenn die Pfanne angebrannt ist. Bei dem Trick muss der Boden des Kochutensils mit Soda verdeckt werden. Das Soda löst jegliche Nahrungsmittel auf, die dem Material anhaften. Im letzten Schritt wird die Pfanne nur noch wie gewöhnlich gewaschen.

6- Versuchen Sie Brausetabletten zum Lösen von Essensresten

Genauso wie Soda haben diese Arzneimittel die Fähigkeit eingebrannte Flecken aufzulösen. Wenn Sie hiervon profitieren möchten, dann schütten Sie heißes Wasser bis zu Hälfte des Topfes hinein und geben Sie zwei Brausetabletten dazu. Lassen Sie das Ganze für zwei Stunden einwirken und waschen Sie das Utensil anschließend mit einem groben Schwamm und Spülmittel ab, welches Sie auf 12 unterschiedliche Arten benutzen können. Das ist alles!

7- Heißes Wasser kann Ihr Problem lösen

Dies stellt die leichteste Lösung dar, jedoch müssen Sie es sofort nach dem Kochen Ihres Gerichtes vornehmen. Sobald Sie feststellen, dass der Boden Ihrer Pfanne angebrannt ist, schütten Sie kochendes Wasser auf den Boden und lassen das Ganze über Nacht stehen.  Dann seihen Sie die Essensreste in ein Sieb ab und waschen Ihr Kochgeschirr ab.

Wie kann ich vermeiden, dass mein Essen in der Pfanne anbrennt?

Um diese Unbequemlichkeiten, auf die Sie gerne verzichten können, zu verhindern, müssen Sie gewisse Gewohnheiten übernehmen. Hierunter fällt die Wahl von Töpfen und Pfannen aus Stahl. Um diese schwer entfernbaren und unangenehm riechenden Flecken zu umgehen, ist es wichtig das Kochgeschirr mit Öl einzuölen, welches Sie ebenmäßig auf der Oberfläche verteilen. Das Ganze sollten Sie anschließend für 5 Minuten bei hoher Temperatur erhitzen, bevor Sie die Lebensmittel hineingeben. Um die Pfanne wirkungsvoll zu säubern, sollten Sie diese abkühlen lassen und jegliche an den Ecken klebenden Lebensmittel beseitigen.

Es ist wichtig Lebensmittel richtig zuzubereiten

Um zu vermeiden, dass diese unansehnlichen Flecken sich festsetzen, ist es wichtig ein paar fundamentale Kocherfahrungen zu besitzen. Wenn Sie kochen, rühren Sie das Essen nicht direkt um, sobald Sie es in die Pfanne geben. Warten Sie, bevor Sie den Spachtel benutzen, bis der Teig goldgelb ist, damit er nicht am Boden der Pfanne festklebt. Falls Sie Milch benutzen, welche zum Festkleben tendiert, dann kochen Sie zuerst ein wenig Wasser. Anschließend können Sie das Milchprodukt auf niedriger Temperatur erhitzen, sodass es nicht anbrennt.

casserole a induction

Benutzen Sie qualitative Kochutensilien

Um schwer entfernbare eingebrannte Flecken zu verhindern, ist es wichtig, dass Ihre Töpfe, Pfannen, Woks und Bratpfannen eine gute Qualität aufweisen. Hierfür ist es nötig ein antihaftbeschichtetes Kochgeschirr auszusuchen, welches Ihnen bereits empfohlen worden ist. Induktionspfannen sind optimal zum Verhindern von eingebrannten Flecken. Unterschiedliche Modelle sind in Drogerien und Haushaltswarengeschäften verfügbar. Um hiervon zu profitieren, können sich Kochplatten mit derselben Technologie als ebenso wirksam erweisen.

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *