Blechkuchen mit Buttercreme und verschiedenen Füllungen


Wenn du dich mal wieder nicht entscheiden kannst, was für einen Kuchen du backen möchtest, kommt hier das perfekte Rezept. Dank eines gewöhnlichen Schraubverschlusses bekommt dieser fluffige Blechkuchen nämlich die unterschiedlichsten Füllungen. Ganz gleich, ob Karamell, Erdnussbutter, Nutella, Erdbeermarmelade, Raffaello oder Sahne – gehüllt in zarte Buttercreme wird jedes Kuchenstück zu einer echten Überraschung.

Dafür brauchst du:

Für den Teig:

  • 8 Eier
  • 400 g Zucker
  • 480 g Mehl, Type 550
  • 2 EL Backpulver
  • 240 ml zimmerwarme Milch

Für die Füllung:

  • Karamellsoße
  • Raffaellos
  • geschlagene Sahne
  • Erdnussbutter
  • Erdbeermarmelade
  • Nutella

Für die Buttercreme:

  • 400 g zimmerwarme Butter
  • 200 g gesiebten Puderzucker
  • 200 g zimmerwarmen Frischkäse
  • 100 g Kakaopulver

Für die Dekoration:

  • geraspelte weiße Schokolade
  • Erdbeeren
  • Bananen
  • Erdbeersoße
  • Kokosflocken
  • Karamellsoße
  • Twix

Außerdem:

  • Schraubverschluss einer Flasche
  • Backpapier

So geht es:

1. Trenne die Eier. Schlage das Eiweiß schaumig auf, gib den Zucker hinzu und schlage beide Zutaten zu einem festen Baiser auf. Rühre dann die Eigelbe nacheinander für je ca. 30 Sekunden ein. 
Siebe Mehl sowie Backpulver und hebe es zusammen mit der Milch in drei Schüben unter das Baiser. Gieße den Teig anschließend auf ein eingefettetes Backblech und backe ihn für 30 Minuten bei 180 °C Ober-/Unterhitze.

2. Lass den Blechkuchen anschließend abkühlen und löse ihn aus dem Backblech. Schneide die Ränder je nach Bedarf zu, sodass der Kuchen eine rechteckige Form erhält; unser Kuchen hat die Maße 30 x 36 cm.

3. Schlage für die Buttercreme zunächst die Butter mit einem Handrührgerät cremig, siebe dann nach und nach den Puderzucker hinzu und hebe anschließend den Frischkäse unter. Halbiere die Buttercreme und mische eine Hälfte mit dem Kakaopulver.

Stich mit einem Schraubverschluss sechs Reihen à fünf Vertiefungen in den Kuchen. Hebe die ausgestochenen Kuchenreste auf.

Tipp: Versuche die Stücke herauszudrehen, dann kannst du sie später wieder leichter in die Vertiefungen einsetzen.

4. Fülle die Löcher nun reihenweise mit Karamellsoße, Raffaellos, geschlagener Sahne, Erdnussbutter, Erdbeermarmelade und Nutella.

5. Verschließe die Öffnungen mit den Kuchenresten; schneide diese gegebenenfalls zu.

6. Streiche den Kuchen an den Seiten mit heller Buttercreme ein. Bestreiche die Oberseite des Kuchens abwechselnd mit brauner und weißer Buttercreme, nimm ein Stück Backpapier zu Hilfe, um gerade Linien zu ziehen.

7. Dekoriere die Streifen nach Belieben mit Erdbeeren, Bananen, geraspelter Schokolade, Kokosflocken, Twix, Karamell- oder Erdbeersoße.

Dieser Kuchen ist wirklich eine Augenweide! Du musst ihn natürlich nicht mit Sahne, Karamell, Erdbeermarmelade, Raffaellos, Nutella oder Erdnussbutter füllen, sondern kannst deinem Geschmack freien Lauf lassen.