Du wirst deine Plastikflaschen nie wieder wegwerfen!


Wenn wir einen Tagesausflug machen, nehmen wir immer eine Flasche Wasser mit. Immerhin ist es gut, viel zu trinken, sodass wir normalerweise immer die ganze Flasche austrinken. Doch was passiert mit der Flasche, wenn sie leer ist? Nun, leider nicht viel: wir werfen sie normalerweise in den Müll, da wir wissen, dass wir sie nicht wieder auffüllen sollten. Das ist allerdings Verschwendung, denn mit Plastikflaschen sind für jede Menge Spaß und praktische Dinge zu gebrauchen!

Wirf deine gebrauchten Plastikflaschen beim nächsten Mal nicht weg.

Günstiger, selbstgemachter Rasensprinkler

Alles, was du für diesen Trick brauchst ist ein Nagel oder eine Schraube, um ein paar Löcher in eine Wasserflasche zu bohren. Achte dabei darauf, dass die Unterseite der Flasche keine Löcher hat. Schließlich hat dein Garten nichts davon, wenn das Wasser einfach so in den Boden sickert. Jetzt muss nur noch der Gartenschlauch am Flaschenmund befestigt werden. Fertig ist deine Gartensprinkleranlage!

Eier trennen

Hast du immer Probleme beim Trennen von Eiern? Einige Rezepte benötigen nur das Eigelb oder Eiweiß, sodass man die beiden irgendwie trennen muss. Das kann eine ziemliche Sauerei sein, aber nicht, wenn man eine Plastikflasche benutzt. Einfach ein Ei in einen (tiefen) Teller schlagen. Nimm dann den Deckel der Plastikflasche ab und drücke die Flasche ein wenig zusammen. Halte die Öffnung der immer noch ausgedrückten Flasche auf das Eigelb und lass dann los. Dadurch wird das Eigelb in die Flasche gesaugt, während das Eiweiß auf dem Teller bleibt. So einfach kann’s gehen!

Wespenfalle

Willst du Wespen, die bei dir im Garten herumschwirren, auf sichere Weise fangen? Dann nutze eine Plastikflasche! Einfach die Flasche in zwei Hälften schneiden und die untere Hälfte mit einem süßen Sirup (wie Limonade) füllen. Stülpe die obere Hälfte nun kopfüber in die untere Hälfte, so dass der Mund der Flasche nach unten zeigt. Die Wespen werden zur süßen Flüssigkeit strömen, aber werden den Weg hinaus nicht mehr finden können.

Kekse ausstechen

Wolltest du einen Haufen Kekse backen, aber hast ein wenig zu spät bemerkt, dass du keine Keksausstecher hast? Auch hier erweist sich eine Plastikflasche als der perfekte Retter in der Not. Einfach in zwei Hälften schneiden und den Teig mit einer Hälfte ausstechen.

Selbstgebastelte Klimaanlage

Es ist super einfach, mit einer Plastikflasche eine eigene Klimaanlage zu bauen. Dazu brauchst du einfach nur einen Ventilator und zwei Flaschen mit gefrorenem Wasser. Ein Ventilator ist zwar schön und gut, aber leider bläst er nur warme Luft umher, ohne den Raum tatsächlich zu kühlen. Mit diesem Trick ist das jedoch möglich! Einfach zwei große Flaschen mit Wasser füllen und in den Gefrierschrank legen, bis das Wasser vollständig gefroren ist. Anschließend die Flaschen auf einem gefalteten Geschirrtuch auf den Boden (oder einen Tisch, wenn du einen Standventilator hast) stellen. Wenn du den Ventilator jetzt hinter die Flaschen stellst, bläst der Ventilator wirklich kühle Luft umher. Dadurch kann die Temperatur tatsächlich sinken.