Gasherd reinigen ohne Chemie und stundenlanges schrubben


Nach dem Kochen sieht die Herdplatte oft aus wie auf einem Schlachtfeld. Übergekochtes Salzwasser, Fettspritzer, Lebensmittelreste haften an der Oberfläche. Wir zeigen dir, wie du dies mit Natron reinigen kannst.

Wer viel im Caravan kocht, weiss wie der Herd hinterher aussieht. Das soll aber nicht mühsames Putzen bedeuten. Aber wie lassen sich solche Verkrustungen am besten entfernen?

Auch wir haben früher zu den klassischen Chemiereinigern gegriffen, um den hartnäckigen Schmutz in der Küche beseitigen zu können. Doch das ist gar nicht nötig. Bereits mit zwei einfachen, umweltfreundlichen und günstigen Hausmittelchen kannst du festsitzende Reste ganz einfach und ohne stundenlanges schrubben entfernen.

Was du alles dazu benötigst:

  • 1 Zitrone oder Limette
  • 5 EL Natronpulver (Backpulver)

Wohnmobil Gasherd reinigen mit Natron und Zitrone – so funktioniert es

  • Gib das Natronpulver über die verschmutzte Stelle und träufle den Zitronensaft über das Natronpulver.
  • Dieses sollte ca. 30 Minuten einwirken.
  • Im Anschluss kannst du mit einem feuchten Waschlappen den Herd reinigen.
  • Sind noch nicht alle Verschmutzungen beseitigt, kann der Vorgang wiederholt werden.

Die Kombination aus Natron und Wasser funktioniert deshalb so gut, weil sich daraus eine soda-alkalische Lösung bildet, die Eiweisse und Fette, welche Lebensmittel hinterlassen, in Säuren aufspaltet. So lassen sich Verschmutzungen relativ einfach und ohne grösseres schrubben lösen.

Natron und Zitrone: Putzmittel ohne Chemie

Einige Ausführungen zu Natron

Mit Natron reinigst du garantiert gründlich und nachhaltig. Es hat einiges zu bieten. Es neutralisiert Säuren und Gerüche, ist Bestandteil einiger Backrezepte, hilft bei basischer Ernährung und kommt oft bei DIY-Kosmetik zum Einsatz. Somit ein Alleskönner. Natron ist ganz klar ein Tausendsassa und wird schon lange im Haushalt zum Lösen von Eingebranntem, zur Körperpflege, für die Schönheit und die Gesundheit eingesetzt.

Es ist auch schon lange kein Geheimnis mehr, dass man mit Natron so gut wie alles sauber bekommen kann. Dennoch ist es aber immer noch für viele Camper ein total unbekanntes Terrain.

Für gewöhnlich besitzen wir für jede Kleinigkeit, beispielsweise Parkettboden, Fenster oder Toilette, ein extra Putzmittel. Das kann im Wohnmobil schon gar nicht erst alles mitgeführt werden. Umweltfreundlich sind diese chemischen Putzmittel schon gar nicht.

Wer umweltfreundlich kaufen, nachhaltig sowie gründlich reinigen und dabei Geld, Verpackungsmüll und Platz sparen möchte, wird um Natron nicht drum herumkommen. Hier also das ideale Reinigungsmittel für Camper.

Aber was ist Natron überhaupt, wie funktioniert Putzen mit Natron und klappt es auch im Camper?

Was ist Natron und wo bekomme ich es?

Natron ist die Abkürzung von Natriumhydrogencarbonat und ist unter anderem auch als “Speisesoda”, “Backpulver” oder “Speisenatron” bekannt.

Die chemische Formel für Natron lautet NaHCO3. In Europa wird Natron heute in der Regel aus natürlichem Kochsalz gewonnen. In diesem chemischen Verfahren wird Chlor einfach gegen Karbonat ausgetauscht.

Das feine, weisse Pulver kann ganz einfach in Apotheken, Drogerien oder auch in Supermärkten gekauft werden. Eventuell hast du bereits auch schon welches in deiner Campingküche zum kochen dabei.

Natron – immer dabei beim Campen

Welche Vorteile bietet Natron?

Früher war Natron als Hausmittel in fast jedem Haushalt in grösseren Mengen zu finden. Unsere Grossmütter wussten Natron als Allround-Hausmittel bereits zu schätzen. Natron bietet beispielsweise folgende Vorteile:

  • Natron ist ein altbewährtes Hausmittel, das problemlos von der Natur abgebaut wird, da alle Elemente davon ebenfalls komplett natürlich sind
  • Natron ist extrem vielfältig einsetzbar
  • Natron kann unverpackt oder in Papierverpackungen eingekauft werden, es produziert somit kein Plastikmüll
  • es spart Geld
  • und es spart Platz und Gewicht im Reisemobil
Glänzender Kochherd nach der Reinigung

Wie und wo kommt Natron zum Einsatz?

Du kannst mit Natron von der Küche, über den Frischwassertank bis hin zur Camper Toilette alles reinigen. Du siehst, Natron ist also recht vielseitig einsetzbar.

Hier eine kurze Auflistung von Bereichen, in denen Natron zur Anwendung kommen kann:

  • Spülmittel:
    Das Pulver sagt beispielsweise verkrusteten Resten am Topfboden den Kampf an. Wie geht das? Kruste anfeuchten, mit etwas Natron bepudern, einwirken lassen und dann mit Wasser aufkochen.
  • Geruchsneutralisierer: 
    Natron kann einen übelriechenden Kühlschrank oder eine Kompressorkühlbox wieder geruchsneutral werden lassen, und das ruckzuck. Wie? Einfach eine Tasse mit Backpulver in den Kühlschrank stellen und abwarten.
  • Fleckentferner: 
    Auch Flecken sind mit Natron leicht zu entfernen. Dazu reichen circa zwei Esslöffel des Hausmittels, was ihr im warmen Wasser auflösen und damit eine Paste anrühren könnt. Verteilt die Natron-Paste auf dem Fleck und wartet eine halbe Stunde ab.
  • Textilreiniger: 
    Ihr habt eure Sitzbezüge schon länger nicht mehr gereinigt? Hier die schnelle Lösung: Löst etwas Natron im warmen Wasser auf und verwendet eine Zerstäuberflasche, um das Mittel auf die Textilien aufzusprühen. Das neutralisiert den Geruch. Ihr benötigt dafür im Vergleich zu einer Waschmaschine unglaublich wenig Wasser.
  • OMNIA Backofenreiniger: 
    Einen OMNIA Campingbackofen besitzt heute fast jeder. Es kann vorkommen, dass dieser stark verschmutzt ist und du ihn ohne heftiges kratzen reinigen möchtest. Dann hilft Natron. Wie soll das mit Natron gehen? Rühre zwei EL Natron und wenig Wasser zu einer Paste und verteile die Paste im Backofen auf allen Stellen bzw. Krusten. Nach ca. 30 Minuten kannst du diese Stellen mit einem Schwamm simpel abwischen.
  • Kalkentferner: 
    Im Spülbecken sammelt sich meistens gerne und schnell Kalk an. Diesen kannst du mit einer Prise Natron und wenig warmem Wasser wegwischen. Lass die Prise Natron mit warmem Wasser einwirken und spüle es im Anschluss gründlich ab.
  • Abfluss-Reiniger: 
    Dein Spülbeckenabfluss sollte regelmässig gereinigt werden. Keine Panik, das ist easy! Schütte eine kleine Tasse Natron in den Abfluss, eine halbe Tasse Apfelessig hinterher, warte 10 Minuten und spüle schlussendlich mit heissem Wasser nach.
  • Abfalleimer-Deo: 
    Speziell im Sommer kann der Grünabfall im Camper unangenehm riechen. Es können sich unangenehme Fruchtfliegen ansammeln. Um dies zu vermeiden, kannst du eine Tasse Natron in den Grünabfall geben. Dieses weisse Natron Pulver wird im Nu den Gestank besiegen, du wirst staunen!