Hören Sie auf, Zitronen zu kaufen: So haben Sie einen unbegrenzten Vorrat an Zitronen zu Hause;

Zitronen sind reich an Nährstoffen und Vitaminen. Dieses vielseitige Nahrungsmittel wird gerne für Schönheitsanwendungen sowie in Koch- und Backrezepten und für viele andere Zwecke verwendet. Leider sind die im Handel erhältlichen Zitronen oft mit Schadstoffen belastet, so dass Sie unsere Gesundheit gefährden, statt uns zu helfen. Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie ganz leicht und schnell natürliche, organische Zitronen züchten können.

Abgesehen von den zahlreichen Vorteilen, die unbestritten sind, handelt es sich bei einem Zitronenbaum um einen der besten Bäume, die Sie zu Hause aufziehen können. Er ist dekorativ und verströmt gleichzeitig einen wunderbaren Duft seiner Früchte. Sie brauchen nicht einmal einen Garten zu haben, ein Topf reicht aus. Erfahren Sie, wie sie ihn pflanzen und ernten Sie unbelastete, natürlich gewachsene Zitronen, die eindeutig vorteilhafter sind als die im Handel befindlichen Früchte.

Gründe, warum Sie zu Hause einen Zitronenbaum haben sollten

Wie Ihnen wohl bereits bekannt sein dürfte ist die Zitronen eine der am meisten genutzte natürliche Zutat der herkömmlichen Medizin sowie der Kosmetikbranche. Sie ist reich an Antioxidantien und ihre antibakteriellen und entzündungshemmenden Eigenschaften machen Sie zu einer attraktiven Zutat, die jeder haben sollte, der sich um seine Gesundheit und sein Wohlbefinden sorgt. Warum nicht einfach Zitronen kaufen? Diese Frage ist ganz leicht zu beantworten: Die zu Hause angepflanzte Zitrone ist organisch, natürlich und gesund. Sie schadet nicht ihrer Gesundheit, weil sie keine für Ihren Körper schädlichen Chemikalien und Pestizide enthält. Wenn Sie daheim einen Zitronenbaum haben, schmücken Sie nicht nur Ihre Terrasse, Sie verwandeln diese auch in einen eleganten Ort, den viele bestaunen werden.

Wie pflanzen Sie einen Zitronenbaum?

Sind Sie bereit, zum Gärtner zu werden und Ihren eigenen Zitronenbaum aufzuziehen? Hier finden Sie eine Anleitung, die Sie Schritt für Schritt zum Erfolg führt.

1. Methode:

  • Einen kleinen Zitronenbaum (Alter: 2 bis 3 Jahre) kaufen.
  • Verwenden Sie einen großen Topf mit Bohrung, der etwa 16 cm tief ist und größer ist als die Zitronenbaumwurzeln.
  • Geben Sie Erde, vermischt mit Sand und Kompost in den Topf.
  • Stutzen Sie die Wurzeln des Baums zurecht, setzen ihn in den Topf und bedecken ihn ausreichend mit Erde. Anschließend gießen Sie ihn.

2. Methode:

  • Vermischen Sie Erde mit Kompost und Sand und sorgen Sie für genug Feuchtigkeit. Jedoch nicht zu viel, da sonst die Kerne verfaulen könnten.
  • Füllen Sie die vorbereitete Erde in einen ca. 16 cm tiefen Topf mit Löchern am Boden.
  • Schneiden Sie ein Biozitrone auf und entnehmen Sie einen Kern. Dieser muss sich in einem guten Zustand befinden und groß genug sein.
  • Lege Sie den Kern die ganze Nacht lang in lauwarmes Wasser, um ihn zu säubern und alle umliegenden Reste zu lösen.
  • Topfen Sie den Zitronenkern in ein zuvor gegrabenes ca. 3 cm tiefes Erdloch im Behälter und decken diese dann mit Erde ab. Es ist möglich, mehrere Kerne zusammen in einen Topf zu setzen, aber dieser muss genug Platz haben, um alle Wurzel der Zitronenbäume unterzubringen.
  • Decken Sie nun den Topf mit einer Zellophanfolie ab, welche Sie zuvor mit einem Zahnstocher durchstochen haben, damit die Pflanze genug Sauerstoff bekommt.
  • Der Topf braucht nun ein sonniges Plätzchen. Gießen Sie die Erde in regelmäßigen Abständen.
  • Ca. 2 Wochen nach dem Eintopfen werden die ersten Sprossen auftauchen. Jetzt können Sie die Zellophanfolie entfernen.

Welche Pflege braucht ein Zitronenbaum?

Für eine optimale Entwicklung und um hochwertige Zitronen zu hervorzubringen braucht der Baum, wie andere Pflanzen auch, bestimmte Bedingungen zum Aufwachsen. Befolgen Sie bitte diese Hinweise, um Ihren Zitronenbaum optimal zu pflegen:

  • Gießen Sie ihn im Winter 1-2-mal in der Woche und im Sommer alle 2 Tage. Der Erdboden sollte vor dem Gießen sehr trocken sein.
  • Düngen Sie ihn mit Zitrusdünger.
  • Beschneiden Sie ihn immer gegen Ende des Winters und entfernen Sie unbrauchbare, tote Äste.
  • Ihr Zitronenbaum verträgt keine kalten Temperaturen und liebt es, wenn es heiß ist. Deshalb sollten Sie ihn im Winter warmhalten.
  • Topfen Sie ihn alle 2 – 3 Jahre um und vergessen Sie nicht, in der perfekten Jahreszeit einen Ableger zu machen.

Zitronen sind reich an Nährstoffen und Vitaminen. Dieses vielseitige Nahrungsmittel wird gerne für Schönheitsanwendungen sowie in Koch- und Backrezepten und für viele andere Zwecke verwendet. Leider sind die im Handel erhältlichen Zitronen oft mit Schadstoffen belastet, so dass Sie unsere Gesundheit gefährden, statt uns zu helfen. Wir zeigen Ihnen hier, wie Sie ganz leicht und schnell natürliche, organische Zitronen züchten können.

Abgesehen von den zahlreichen Vorteilen, die unbestritten sind, handelt es sich bei einem Zitronenbaum um einen der besten Bäume, die Sie zu Hause aufziehen können. Er ist dekorativ und verströmt gleichzeitig einen wunderbaren Duft seiner Früchte. Sie brauchen nicht einmal einen Garten zu haben, ein Topf reicht aus. Erfahren Sie, wie sie ihn pflanzen und ernten Sie unbelastete, natürlich gewachsene Zitronen, die eindeutig vorteilhafter sind als die im Handel befindlichen Früchte.

Gründe, warum Sie zu Hause einen Zitronenbaum haben sollten

Wie Ihnen wohl bereits bekannt sein dürfte ist die Zitronen eine der am meisten genutzte natürliche Zutat der herkömmlichen Medizin sowie der Kosmetikbranche. Sie ist reich an Antioxidantien und ihre antibakteriellen und entzündungshemmenden Eigenschaften machen Sie zu einer attraktiven Zutat, die jeder haben sollte, der sich um seine Gesundheit und sein Wohlbefinden sorgt. Warum nicht einfach Zitronen kaufen? Diese Frage ist ganz leicht zu beantworten: Die zu Hause angepflanzte Zitrone ist organisch, natürlich und gesund. Sie schadet nicht ihrer Gesundheit, weil sie keine für Ihren Körper schädlichen Chemikalien und Pestizide enthält. Wenn Sie daheim einen Zitronenbaum haben, schmücken Sie nicht nur Ihre Terrasse, Sie verwandeln diese auch in einen eleganten Ort, den viele bestaunen werden.

Wie pflanzen Sie einen Zitronenbaum?

Sind Sie bereit, zum Gärtner zu werden und Ihren eigenen Zitronenbaum aufzuziehen? Hier finden Sie eine Anleitung, die Sie Schritt für Schritt zum Erfolg führt.

1. Methode:

  • Einen kleinen Zitronenbaum (Alter: 2 bis 3 Jahre) kaufen.
  • Verwenden Sie einen großen Topf mit Bohrung, der etwa 16 cm tief ist und größer ist als die Zitronenbaumwurzeln.
  • Geben Sie Erde, vermischt mit Sand und Kompost in den Topf.
  • Stutzen Sie die Wurzeln des Baums zurecht, setzen ihn in den Topf und bedecken ihn ausreichend mit Erde. Anschließend gießen Sie ihn.

2. Methode:

  • Vermischen Sie Erde mit Kompost und Sand und sorgen Sie für genug Feuchtigkeit. Jedoch nicht zu viel, da sonst die Kerne verfaulen könnten.
  • Füllen Sie die vorbereitete Erde in einen ca. 16 cm tiefen Topf mit Löchern am Boden.
  • Schneiden Sie ein Biozitrone auf und entnehmen Sie einen Kern. Dieser muss sich in einem guten Zustand befinden und groß genug sein.
  • Lege Sie den Kern die ganze Nacht lang in lauwarmes Wasser, um ihn zu säubern und alle umliegenden Reste zu lösen.
  • Topfen Sie den Zitronenkern in ein zuvor gegrabenes ca. 3 cm tiefes Erdloch im Behälter und decken diese dann mit Erde ab. Es ist möglich, mehrere Kerne zusammen in einen Topf zu setzen, aber dieser muss genug Platz haben, um alle Wurzel der Zitronenbäume unterzubringen.
  • Decken Sie nun den Topf mit einer Zellophanfolie ab, welche Sie zuvor mit einem Zahnstocher durchstochen haben, damit die Pflanze genug Sauerstoff bekommt.
  • Der Topf braucht nun ein sonniges Plätzchen. Gießen Sie die Erde in regelmäßigen Abständen.
  • Ca. 2 Wochen nach dem Eintopfen werden die ersten Sprossen auftauchen. Jetzt können Sie die Zellophanfolie entfernen.

Welche Pflege braucht ein Zitronenbaum?

Für eine optimale Entwicklung und um hochwertige Zitronen zu hervorzubringen braucht der Baum, wie andere Pflanzen auch, bestimmte Bedingungen zum Aufwachsen. Befolgen Sie bitte diese Hinweise, um Ihren Zitronenbaum optimal zu pflegen:

  • Gießen Sie ihn im Winter 1-2-mal in der Woche und im Sommer alle 2 Tage. Der Erdboden sollte vor dem Gießen sehr trocken sein.
  • Düngen Sie ihn mit Zitrusdünger.
  • Beschneiden Sie ihn immer gegen Ende des Winters und entfernen Sie unbrauchbare, tote Äste.
  • Ihr Zitronenbaum verträgt keine kalten Temperaturen und liebt es, wenn es heiß ist. Deshalb sollten Sie ihn im Winter warmhalten.
  • Topfen Sie ihn alle 2 – 3 Jahre um und vergessen Sie nicht, in der perfekten Jahreszeit einen Ableger zu machen.

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *