Knoblauch zu Hause anbauen: So einfach!


Knoblauch ist eines der Lebensmittel, die in keinem Haushalt fehlen. Aber gerade weil man ihn ja zur Zubereitung so vieler Speisen nutzt wäre es doch besser, ihn direkt zu Hause anzubauen. Man braucht dafür keinen Garten, auch ein Topf kann ausreichen. In diesem Artikel bieten wir einige Informationen zu diesem Lebensmittel und vor allem Tipps, wie auch ihr es anbauen könnt!

Knoblauch ist nicht nur ein essentielles Lebensmittel, das vielen Gerichten ihren Geschmack verleiht. Er ist auch sehr gesund für unseren Körper aus verschiedenen Gründen.

Er stärkt das Immunsystem. Es konnte gezeigt werden dass Menschen, die ihn einnehmen weniger anfällig für Krankheiten sind. Außerdem schützt er vor Infektionen. Viele Menschen empfehlen Knoblauch auch bei Entzündungen des Hörapparats.

Wenn man ihn zusammen mit anderen Lebensmitteln einnimmt, verbrennt der Knoblauch das Cholesterin und verhindert, dass es sich im Blut anreichert. Das bedeutet, er vermindert auch das Risiko von Infarten und Schlaganfällen. 

Knoblauch ist nicht schwer anzubauen. Ob ihr einen Garten habt oder auch nur einen Topf, ihr könnt euch einen Vorrat an Knoblauch zulegen.

Pin on huerta

Sehen wir, wie man den Knoblauch zu Hause anbaut…

Wir empfehlen, biologischen Knoblauch zu besorgen. Also ohne Pestizide und chemische Substanzen. Vorsicht vor Knoblauch, den ihr im Supermarkt findet: Häufig ist das Biosiegel keine Garantie für die Natürlichkeit des Produktes.

  1. Pflanzt den Knoblauch vor der kalten Jahreszeit
  2. Grabt Löcher in die Erde, die nicht zu tief sind. Der Abstand zwischen den Löchern sollte ca. 15 cm betragen.
  3. Sucht aus der Knolle die größten Zehen aus. Genau die werdet ihr einpflanzen.
  4. Grabt sie in etwa 5cm Tiefe ein. Dabei soll die Spitze nach oben zeigen
  5. Deckt alles mit Erde zu und gießt
  6. Nun heißt es warten. Gießt den Boden regelmäßig
  7. Irgendwann werden Blätter aus der Erde sprießen. Wenn es 5 oder 6 sind könnt ihr die Knolle aus der Erde ziehen.

Die Ernte ist bereit zum Verspeisen (frisch schmeckt die Knolle am besten!). Ihr könnt sie aber auch trocknen.

Es ist absurd einfach. Wer will da weiterhin seinen Knoblauch im Supermarkt kaufen?