So reinigen Sie verkrustete Pfannen und angebrannte Töpfe


Angebrannte Töpfe & verkrustete Töpfe reinigen – ohne Schrubben. Selbst hartnäckige Verkrustungen lösen sich mit Hausmitteln mühelos. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Auch wenn die Spülmittelhersteller anderes versprechen, so wird doch kaum ein Geschirrspüler mit festgebackenen Krusten fertig. Mit diesen Tipps ersparen Sie sich mühsames Scheuern.

Ob angebrannt oder normal verschmutzt: Töpfe und Pfannen lassen sich leichter reinigen, wenn sie direkt nach dem Gebrauch eingeweicht werden. Am besten füllt man etwas Wasser in den Topf und stellt ihn dann auf die noch warme Herdplatte. Während man selbst sein Essen genießt, werden die Kochrückstände schon einmal angelöst und lassen sich anschließend einfach entfernen. Damit das Geschirr keinen Temperaturschock erleidet, sollte man allerdings besser warmes Wasser einfüllen.

Angebrannte Töpfe reinigen: Backpulver löst Verkrustungen

Bei hartnäckigen Verkrustungen hilft Wasser allein nicht – besonders wenn der Topf schon abgekühlt ist. Dann kann man sich mit Backpulver behelfen. Man streut zunächst ein wenig Backpulver auf den angebrannten Topfboden und gibt dann etwas Wasser darüber. Anschließend wird der Topf kurz erhitzt. Nach etwa einer Stunde Einwirkzeit lässt sich die Kruste einfach ablösen.

Angebrannte Töpfe reinigen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
Angebrannte Töpfe und Pfannen: Mit Backpulver und Wasser lassen sich Verkrustungen entfernen. (Symbolbild) (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Tipp: Wer kein Backpulver zur Hand hat, kann den gleichen Trick auch einmal mit etwas Salz probieren. Allerdings muss das Salz etwas länger einwirken. Ideal ist es, wenn Sie die Pfanne mit dem Salz über Nacht stehen lassen.

Waschpulver macht die Pfanne sauber

Ähnlich wirkt Waschpulver. Man füllt die Pfanne mit Wasser und gibt etwa vier Esslöffel Waschpulver hinein. Wenn man die Waschmittel-Lösung erhitzt und einwirken lässt, löst sich ein Großteil der Rückstände von selbst. Den Rest bekommt man mit der Spülbürste ohne größere Anstrengung weg.

Mit Essig wird der Topf wieder blank

Viele Hausfrauen schwören auf die Zugabe von Essig. Sie mischen Wasser und Essig im Verhältnis drei zu eins und lassen dieses Gebräu so lange im angebrannten Topf köcheln, bis sich die Kochrückstände von selbst lösen. Wer die beiden Mittel kombinieren möchte und der Essiglösung etwas Backpulver beimischt, muss beim Erhitzen sehr vorsichtig sein: Das Gemisch schäumt stark.

Spülmaschinen-Tabs wirken auch beim Spülen von Hand

Spülmaschinenbesitzer können sich bei festgebackenen Essensrückständen auch mit einem Spülmaschinen-Tab behelfen. Eine halbe Tablette in heißem Wasser aufgelöst genügt schon, um den Topf nach kurzer Einwirkzeit leicht mit einer Spülbürste reinigen zu können.

Herd und Backofen reinigen

Bei einer richtigen Kochschlacht bleiben auch Herd und Backofen nicht verschont. Ob der Pizzakäse auf dem Backofenboden verklebt oder die Milch für den Pudding übergekocht ist: Mit diesen Tipps werden Kochfeld und Backofen mühelos wieder blitzblank. Auch beim Ceranfeld hilft ein einfacher Trick.