wie man eine Zitrone in eine Tasse pflanzt? Zimmergeruch und Laune werden besser!

How To Plant A Lemon In A Cup: Make Your Home Smell Fresh And Boost Your Mood

Der Sommer ist eine großartige Zeit, um den erfrischenden Zitrusgeschmack der Zitrone zu genießen. Wäre es nicht toll, einen eigenen Baum zu haben, von dem du Zitronen pflücken kannst, wann auch immer du willst? Glücklicherweise gehören Zitronenbäume zu den einfachsten Zitrusfrüchten, die im Garten wachsen. Mit ein wenig Planung und Geduld kannst du bereits in wenigen Monaten eigene Zitronen pflücken.

Bereit für deinen eigenen Zitronenbaum? Benutze am besten organische Bio-Zitronen, da du sonst an nicht sprießen wollende Pflanzen gerätst. Desweiteren brauchst du auch einen Setzlingstopf, einen Pflanztopf und fruchtbare Erde. Stelle sicher, dass ein überdachter, aber sonniger Platz und ein bisschen Plastik zur Verfügung steht. Dann kann es losgehen.

1. Befeuchte die Erde

Zitronen gedeihen in feuchter Erde und neigen sehr leicht zum Austrocknen. Nimm dir vor dem Pflanzen die Zeit, ein wenig Wasser in die Erde zu geben, bis sie sich feucht anfühlt. Achte darauf, dass du keinen Schlamm aus der Erde machst. Er muss nur feucht sein, nicht nass.

2. Erde hinzugeben

Füllen Sie den Topf mit der Erde, aber achten Sie darauf, dass oben ein Zentimeter Platz bleibt.

3. Nimm die Samen

Es ist sehr wichtig, die Samen der Zitrone zu keinem Zeitpunkt austrocknen zu lassen. Pflücke die am besten aussehenden Samen direkt von der Zitrone und nimm sie in den Mund, um sie sicher aufzubewahren und die Feuchtigkeit zu beizubehalten.

4. Pflanze die Samen ein

Stecke die Samen ca. einen halben Zentimeter unter die Erde und achte darauf, dass die Erde durch und durch feucht bleibt.

5. Bedecke den Topf

Zitronensamen gedeihen an warmen, sonnigen Standorten. Achte darauf, dass du deinen Topf mit etwas atmungsaktiver Folie abdeckst, damit die Samen vor kühlen Temperaturen geschützt sind. Während die Sämlinge in der Wärme gedeihen, achte darauf, dass die Erde nicht austrocknet. Hier musst du ein gutes Auge drauf behalten. Wenn du denkst, dass die Saat ohne die Folie warm genug ist, dann kannst du sie entfernen. Überhitze die Pflanze nicht und schließe auch nicht zu viel Feuchtigkeit ein, da es sonst zu Wurzelfäule kommt. Nimm also Anpassungen nur nach Bedarf vor.

6. Auf das erste Sprießen warten

In etwa zwei Wochen wirst du winzige Sprossen aus der Erde sprießen sehen. Achte darauf, dass der Zitronenbaum viel Sonnenlicht hat und warm gehalten wird.

Tipps für Anfänger:

Zitronenbäume sind eine großartige Pflanze. Es gibt jedoch ein paar Dinge, die zu beachten sind. Mit diesen Tipps hat dein Baum die besten Chancen.

1.Platziere den Baum im Freien

Es ist ratsam, den Baum für eine gewisse Zeit während des Tages nach draußen zu stellen. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass er Früchte trägt und ermöglicht es Bienen, den Baum zu bestäuben.

2. Wähle einen geeigneten Standort

Zitronen lieben es warm aber solltest du an einem übermäßig warmen Ort leben, ist direkte Sonneneinstrahlung tunlichst zu vermeiden.

3. Behalte eine Temperatur bei

Zitronen brauchen tagsüber mindestens Temperaturen von 21°C und nachts mindestens 12°C. Auch wenn die Pflanze als immergrün gilt, geht sie in einen schlafenden Zustand über, wenn sie zu niedrigen Temperaturen ausgesetzt ist.

Du solltest jetzt bereit sein, mit dem Anbau Ihres Zitronenbaums zu beginnen!

How To Plant A Lemon In A Cup: Make Your Home Smell Fresh And Boost Your Mood

Der Sommer ist eine großartige Zeit, um den erfrischenden Zitrusgeschmack der Zitrone zu genießen. Wäre es nicht toll, einen eigenen Baum zu haben, von dem du Zitronen pflücken kannst, wann auch immer du willst? Glücklicherweise gehören Zitronenbäume zu den einfachsten Zitrusfrüchten, die im Garten wachsen. Mit ein wenig Planung und Geduld kannst du bereits in wenigen Monaten eigene Zitronen pflücken.

Bereit für deinen eigenen Zitronenbaum? Benutze am besten organische Bio-Zitronen, da du sonst an nicht sprießen wollende Pflanzen gerätst. Desweiteren brauchst du auch einen Setzlingstopf, einen Pflanztopf und fruchtbare Erde. Stelle sicher, dass ein überdachter, aber sonniger Platz und ein bisschen Plastik zur Verfügung steht. Dann kann es losgehen.

1. Befeuchte die Erde

Zitronen gedeihen in feuchter Erde und neigen sehr leicht zum Austrocknen. Nimm dir vor dem Pflanzen die Zeit, ein wenig Wasser in die Erde zu geben, bis sie sich feucht anfühlt. Achte darauf, dass du keinen Schlamm aus der Erde machst. Er muss nur feucht sein, nicht nass.

2. Erde hinzugeben

Füllen Sie den Topf mit der Erde, aber achten Sie darauf, dass oben ein Zentimeter Platz bleibt.

3. Nimm die Samen

Es ist sehr wichtig, die Samen der Zitrone zu keinem Zeitpunkt austrocknen zu lassen. Pflücke die am besten aussehenden Samen direkt von der Zitrone und nimm sie in den Mund, um sie sicher aufzubewahren und die Feuchtigkeit zu beizubehalten.

4. Pflanze die Samen ein

Stecke die Samen ca. einen halben Zentimeter unter die Erde und achte darauf, dass die Erde durch und durch feucht bleibt.

5. Bedecke den Topf

Zitronensamen gedeihen an warmen, sonnigen Standorten. Achte darauf, dass du deinen Topf mit etwas atmungsaktiver Folie abdeckst, damit die Samen vor kühlen Temperaturen geschützt sind. Während die Sämlinge in der Wärme gedeihen, achte darauf, dass die Erde nicht austrocknet. Hier musst du ein gutes Auge drauf behalten. Wenn du denkst, dass die Saat ohne die Folie warm genug ist, dann kannst du sie entfernen. Überhitze die Pflanze nicht und schließe auch nicht zu viel Feuchtigkeit ein, da es sonst zu Wurzelfäule kommt. Nimm also Anpassungen nur nach Bedarf vor.

6. Auf das erste Sprießen warten

In etwa zwei Wochen wirst du winzige Sprossen aus der Erde sprießen sehen. Achte darauf, dass der Zitronenbaum viel Sonnenlicht hat und warm gehalten wird.

Tipps für Anfänger:

Zitronenbäume sind eine großartige Pflanze. Es gibt jedoch ein paar Dinge, die zu beachten sind. Mit diesen Tipps hat dein Baum die besten Chancen.

1.Platziere den Baum im Freien

Es ist ratsam, den Baum für eine gewisse Zeit während des Tages nach draußen zu stellen. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass er Früchte trägt und ermöglicht es Bienen, den Baum zu bestäuben.

2. Wähle einen geeigneten Standort

Zitronen lieben es warm aber solltest du an einem übermäßig warmen Ort leben, ist direkte Sonneneinstrahlung tunlichst zu vermeiden.

3. Behalte eine Temperatur bei

Zitronen brauchen tagsüber mindestens Temperaturen von 21°C und nachts mindestens 12°C. Auch wenn die Pflanze als immergrün gilt, geht sie in einen schlafenden Zustand über, wenn sie zu niedrigen Temperaturen ausgesetzt ist.

Du solltest jetzt bereit sein, mit dem Anbau Ihres Zitronenbaums zu beginnen!

Related Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *